Ölmassage auf Koreanisch
Diese Liebestechnik ist auf den 1. Blick sehr ungewöhnlich, aber wer's probiert, merkt ganz schnell, dass sie ihre Reize hat. Die Frau ölt ihre Füße ein - bei den Asiatinnen sind sie sehr knochig und zart - und massiert damit Hoden und Penisschaft des Partners. Dabei setzt sie sich ihm mit gespreizten Schenkeln gegenüber, so dass er ihre Vulva sieht. Wenn der Partner kurz vor dem Orgasmus ist, ölt sie auch ihre Finger ein, und stimuliert seine Eichel, bis er sich vor Lust ergießt.
-----------Achtung-----------
Wenn Sie diesen Text lesen können wurde die Seite nicht komplett aufgebaut.
Bitte wählen Sie: Startseite/ Übersicht