Debüt für Mary

Es war Freitag Abend und die Dämmerung hatte bereits eingesetzt als die ersten Gäste eintrafen. Lady Stanford gab heute Abend eine Gesellschaft und hatte viele Freunde eingeladen. Es waren alles vornehm gekleidete Paare im Alter von Lady Stanford.
Mary war der Ehrengast und sollte Heute ihr Debüt haben.
Gwen hatte ihr den ganzen Abend geholfen und sie für den großen Auftritt fein gemacht. Marys Haare fielen sanft über das weise Kleid das Lady Stanford für sie ausgesucht hatte.
Es war im Nacken mit einem Band verknotet das auf der Vorderseite in das Dekolletee des Weisen Kleides mündete und Ihre kleinen Brüste etwas zusammen schob und betonte. Auf der Rückseite war das Kleid welches kurz unter dem Gesäß endete, tief ausgeschnitten. Nach langem hin und her welche Wäsche am besten passte hatten die beiden beschlossen das Mary nichts drunter tragen würde und zu dem Kleid nur die silbernen Sandalen und die Kette mit dem Herzchen tragen würde. So wurde ihre braune Haut, die Augen und das schwarze Haar am besten betont.
Es war so weit, die Glocke am Turm schlug 9 Uhr als Mary die Treppen in der Halle hinab ging und von den Gästen mit Beifall begrüßt wurde. Nach einigen Worten und Augenblicken des Händeschüttelns setzte sich die Gesellschaft zum Essen in den Saal. Mary saß zwischen zwei Damen und unterhielt sich sehr angeregt.
Das Essen...
etwas mit aphrodisierender Wirkung...
war sehr lecker und der leichte Wein schmeckte ihr auch sehr gut.
Obwohl sie zuvor noch nie Wein getrunken hatte wehrte Sie sich nicht als die Damen zu ihre Seite ihr immer wieder etwas einschenkten und so viel es ihr auch nicht auf als eine der Damen ihr in einem Moment der Ablenkung ein Pulver aus einem verborgen Fach in einem Ring in das Glas streute.
Es dauerte noch eine ganze Weile bis Mary immer euphorischer wurde. Sie empfand es auch als durchaus angenehm das die Hände der Damen während des Gespräches und des Dinners unter dem Tisch zwischen Ihren Schenkeln auf Entdeckungsreise gingen.
Sie schoben den Saum des ohne hin kurzen Rockes hoch und ihre tastenden Fingerspitzen trafen sich an der intimsten Stelle ihres Körpers. Mary seufzte als die Finger weiter tasten. Eine der Frauen beugte sich zu ihr und drückte Ihr einen Kuss auf die Wange. Während die andere vorsichtig eine weitere Hand unter das Kleid zu Ihrer linken Brust schob.
Überwältigt von diesen Gefühlen wurde Mary Ohnmächtig und von einigen Männer aufgefangen, die sofort zur Stelle waren und sie anschließend den Gang hinunter auf eine große Tür zu trugen.

Serie: Fesseln der Lust

 1  2  3  4  8  9  10  11 
FSK18-Storys sind ausgeblendet und fehlen als Zahlen