Die Tombola

Ich war wie jede Woche mit Jessica gemeinsam in unserer Sauna als ich bei einer Tombola am Eingang eine Massage gewann. Ich freute mich sehr über diesen Gewinn. So konnte ich auch mal wieder eine Massage selber genießen und musste diese nicht geben. Auch wenn ich Massieren nicht wirklich als Pflicht empfinde den eher als Vergnügen. Besonders dann wenn ich einen schönen Körper unter meinen geschickten Händen habe.
Doch dies war eine Gelegenheit selber zu genießen und ich erinnerte mich daran das ich die ganze letzte Woche über verspannte Schultern geklagt hatte. Ich begab sich also in die flinken und geschickten Hände von Katrin der Aerobictrainerin von Jessica, die zufällig auch diese Massage durchführte. Jessy ging derweil schon in die Sauna und die Bäderlandschaft.
Katrin war sehr behutsam und hatte schnell die Verspannungen in meinen Schultern gelöst. Ich versuchte die Handgriffe genau zu erspüren um sie dann selber wieder bei meinen Kandidatinnen einzusetzen. Ich lernte gern auf diese Weise für meine "Massagekünste" wie zum Beispiel Jessy mein Geschick nannte.
Inzwischen massierte sie meinen Knackarsch und strich dabei wie zufällig ab und zu über meinen Hodensack. Mir lief ein leichter Schauer über die Haut und ich stieß jedes mal einen kleinen Seufzer aus.3
Etwas später forderte Katrin mich auf mich um zu drehen. Jetzt massierte sie meine Arme, Beine und Brust. Und als sie grade mit der Innenseite seine Oberschenkel beschäftigt war und ich völlig entspannt auf der Arbeitsbank lag. Schloss ich für ein paar Minuten die Augen und schweifte etwas mit den Gedanken ab.
Ich spürte eine zarte Hand unter dem Handtuch welches auf meinem Geschlecht lag. Und ich öffnete die Augen. Katrin sah mich nur an und legte einen Finger auf meinen Mund. Sie setzte sich auf mich und beugte sich mit ihren schönen festen Brüsten über mich, massierte meinen Brustkorb mit ihren kleinen knackigen Brüsten, deren zarte vor Lust hartgewordene Nippel streiften über meinen warme erregte Haut. Sie schob ihr Becken langsam gegen meinen Schoß und nahm meinen heißen pochenden Schwanz in sich auf. Katrin wippte fordernd auf und ab während ich ihr durchtrainiertes Becken umfasste.
Sie lies es kreisen, diese kleine leidenschaftliche Massage entwickelte sich zu meiner absoluten Lieblings Sache... geilem Massagesex wie ich es gern umschreibe.
Es war entspannend für beide. Ob Jessica davon weiß, was Katrin grade macht? Ob es abgesprochen war? Eine viertel Stunde später klingelte der Wecker und sie verließ mich zum Abschluss einen Kuss gebend ganz wortlos.

Serie: Jessica, Erste Schritte der Leidenschaft

 1  2  3  6  8  11  12  13  14 
FSK18-Storys sind ausgeblendet und fehlen als Zahlen