Picknik bei Vollmond

1. Mai,
Jessica wollte mit mir im Hamburger Stadtpark ein Picknick veranstalten. Und Miriam kurz Mimi, Jessicas kleine Schwester wollte mit. Wir hatten nichts dagegen und so fuhren wir gemeinsam mit unseren Rädern los. Dort angekommen suchten wir uns ein nettes lauschiges Plätzchen auf einer der Nebenwiesen. Wir hatte den ganzen Tag viel Spaß, tranken uns aßen, spielten oder lasen etwas. Während des ganzen Tages bemerkte ich immer wieder, dass Mimi Minuten lang in meine Richtung sah. Aber erst am Abend es war so gegen 22 Uhr als Mimi nach Hause musste. War es klar, beim verabschieden bemerkte ich diesen Blick wie ihn nur verliebte Teenies haben. Doch das sollte ich ein paar Wochen später noch deutlich zu spüren bekommen.
Nachdem Mimi fort war und nach und nach auch die meisten anderen Leute gegangen waren. Wurde es im Park, langsam still und Jessica und ich nutzten die Gunst der Stunde und schmusten vergnügt auf der Wolldecke. Der Mond.... er war inzwischen aufgegangen stand am Himmel und schimmerte mit seiner silbrig leuchtenden Scheibe durch die wenigen Wolken. Er tauchte unsere noch immer leicht bekleideten Körper in ein mattes Licht.
Es war warm an diesem Hochsommerabend. Ich küsste Jessica auf ihren Bauchnabel und sie kicherte weil es sie etwas kitzelte. Da spürte ich ihre Hände in meinen Haaren und sie kraulte mich im Nacken. Auch ich streichelte meine Jessy.... langsam glitt meine Hand etwas tiefer und ich schob vorsichtig ihren Mini ein wenig herauf. So arbeite ich mich immer weiter und Jessica begann sich mit einer Hand in meinen Haaren festzukrallen. Leise seufzte Sie als ich mit der anderen Hand ihre Nippel massierte und sie steif machte, so dass sie sich unter ihrem Top deutlich hervorhoben. Aus den leise Seufzern wurde ein deutliches Stöhnen das die Stille des Parks durchfuhr als ich mit meiner Zunge das Zentrum ihrer Lust stimulierte. Meine Finger wirbelten über ihren Lustknopf und drangen in ihr Loch ein. Tanzten an den Lippen der Lust während meine andere Hand zart mal hart um die Nippel unter ihrem halbhoch geschobenen Top jagten. Dies kleine Spiel wurde immer heftiger und wir tauchten in ein Spiel aus Geben und Nehmen ein. Und so will ich auch gar nicht so groß erzählen was sie mit mir alles machte. Das überlasse ich Deiner Fantasie.
Irgendwann war es so spät das wir letztendlich dort übernachteten. Wir suchten uns dazu an einem geschützten Ort zwischen den Bäumen eine etwas versteckte Stelle.

Serie: Jessica, Erste Schritte der Leidenschaft

 1  2  3  6  8  11  12  13  14 
FSK18-Storys sind ausgeblendet und fehlen als Zahlen