Stellungen
Ihn mit der thailändischen Schaukel sinnlich verzaubern
In der asiatischen Liebeskunst stehen langsame, fließende Bewegungen im Vordergrund.
"Nimm dir so viel Zeit wie die Sonne, die nur langsam im Meer versinkt ..."
heißt es in einer überlieferten Schrift, die als Anleitung für junge Paare galt In diesem Zusammenhang wird auch die thailändische Schaukel genannt. Das ist eine Stellung bei der der Partner auf dem Rücken liegt oder sitzt. Die Frau hockt sich mit gespreizten Beinen auf ihn und nimmt ihn tief in sich auf. Der Partner richtet sich auf, und die beiden fassen sich an den Händen oder umarmen sich. So kann man gemeinsam dem Höhepunkt entgegen schaukeln.