Stellungen
Die erregende Sex-Zauberformel des Maharadschas
So funktioniert der Lust-Trick: Der Mann steht, hebt die Partnerin hoch, so dass sie ihre Beine hinter seinem Rücken verschränken kann, und Darstellung der orientalischen Liebes-Stellung 'Die erregende Sex-Zauberformel des Maharadschas' dringt zärtlich in sie ein. Während er die Hände um ihre Taille schlingt, beugt sie den Oberkörper so weit nach hinten, bis ihre Finger den Boden berühren und sie sich abstützen kann. Er beglückt sie jetzt abwechselnd mit 3 kurzen, schnellen Stößen und 3 langen, tiefen Penisbewegungen, die beiden ganz außer gewöhnlich schöne Sexgefühle bereiten. Gleich mehrere Faktoren machen den Lustspaß dieser Orient-Sex-Idee aus:
  • Die extrem angespannte Beckenmuskulatur der Frau lässt ihren empfindlichen G-Punkt anschwellen. Seine tiefen Penisbewegungen massieren genau diesen Lustpunkt.
  • Seine kurzen, schnellen Stöße bringen IHN in den Genuss einer aufregenden Eichelmassage. Die Vorhaut wird sehr weit zurückgeschoben, seine erogenste Zone optimal stimuliert.
  • Diese Variation des Liebes-Rhythmus bewirkt, dass beide Partner sehr schnell denselben Erregungsgrad erreichen und einen gemeinsamen Orgasmus erleben können.
  • Schon die sinnliche Vorfreude lässt den Partner vor Lust beben, wenn er erregt dem Augenblick entgegen fiebert, in dem seine Liebste den raffinierten "Sex-Katzensprung" wagt.
  • Sie kann sich von dem imposantem Anblick seiner ausgestreckten Männlichkeit antörnen lassen, während sie sich katzenhaft-lüstern an ihm reibt.
  • Sobald sie ihn beim Sex-Katzensprung in sich aufnimmt, kann sie durch Beckenbewegungen die Tiefe seiner Stöße steuern und sich durch Schenkeldruck mal enger machen und dann wieder weiter für ihn öffnen.
Herrlich ist auch das Gefühl der Partnerin, sich ihrem Lover und der Zauberformel des Maharadschas total ausliefern zu können.